© 2008 Weiss-Intermedia

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Urlaubsregion Hillesheim/Vulkaneifel e.V. für den Verkauf von Eintrittskarten für den Hillesheimer KulturZirkus

Alle Aufträge sowie Lieferungen von Eintrittskarten erfolgen ausschließlich zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Urlaubsregion Hillesheim/Vulkaneifel e.V. für den Kartenverkauf für den Hillesheimer KulturZirkusas Mit dem Erwerb der Eintrittskarten akzeptiert der Erwerber die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

01. Alle Aufträge sowie Lieferungen von Eintrittskarten erfolgen ausschließlich zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Urlaubsregion Hillesheim/Vulkaneifel e.V. für den Kartenverkauf für den Hillesheimer KulturZirkusas Mit dem Erwerb der Eintrittskarten akzeptiert der Erwerber die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

02. Für Dienstleistungen für den Verkauf von Eintrittskarten für Veranstaltungen findet die gesetzliche Regelung des § 312b Abs. 3 Nr. 6 BGB über Fernabsatzverträge keine Anwendung. Dies beinhaltet, dass ein Widerrufsrecht ausgeschlossen ist. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung bindend und verpflichtet den Kunden zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Eintrittskarten. Die Bestätigung wird dem Kunden mündlich, fernmündlich, schriftlich oder per eMail mitgeteilt.

03. Der Kunde erwirbt die Eintrittskarten im eigenen Namen und auf eigene Rechnung. Sofern der Kunde Eintrittskarten an einen Dritten weiterverkauft, ist eine Haftung der Urlaubsregion Hillesheim/Vulkaneifel e.V. ausgeschlossen.

04. Der Kunde erwirbt die Eintrittskarten im eigenen Namen und auf eigene Rechnung. Sofern der Kunde Eintrittskarten an einen Dritten weiterverkauft, ist eine Haftung der Urlaubsregion Hillesheim/Vulkaneifel e.V. ausgeschlossen.

05. Auf Wunsch des Kunden werden Eintrittskarten nach Kaufpreiszahlung auf Risiko des Bestellers per Post zugesandt. Die Urlaubsregion Hillesheim/Vulkaneifel e.V. ist berechtigt, für den Postversand eine mit Zahlung des Kaufpreises fällig werdende Bearbeitungsgebühr zu erheben. Die Haftung der Urlaubsregion Hillesheim/Vulkaneifel e.V. erstreckt sich und beschränkt sich dabei auf den Haftungsumfang der Deutschen Post AG für die jeweilige Versendungsform.

06. Alternativ können bereits bezahlte Eintrittskarten an der Abendkasse hinterlegt werden. Hinterlegte Eintrittskarten sind bis spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn unter Vorlage der dem Kunden mitgeteilten Buchungsnummer abzuholen.

07. Die Rückgabe oder der Umtausch von Eintrittskarten sind grundsätzlich ausgeschlossen. Bei Ausfall der Veranstaltung nimmt die Urlaubsregion Hillesheim/Vulkaneifel e.V. die von ihr erworbenen Eintrittskarten innerhalb von einer Woche nach dem Veranstaltungstermin gegen Erstattung des Kaufpreises zurück.

08. Im Falle einer Veranstaltungsverlegung behalten die bereits bezahlten Eintrittskarten ihre Gültigkeit. Auf Wunsch des Kunden kann der Kaufpreis gegen Rückgabe der Eintrittskarte innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe der Terminverschiebung erstattet werden. Erfolgt die Kartenrückgabe nicht fristgemäß, ist keine Rückerstattung möglich.

09. Zerstörte oder dem Kunden abhanden gekommene Eintrittskarten werden grundsätzlich nicht ersetzt, der Eintrittspreis wird nicht erstattet.

10. Der Erwerb der Eintrittskarten zum gewerblichen Weiterverkauf ist untersagt.

11. Die Eintrittskarte verliert beim Verlassen der Veranstaltungsstätte ihre Gültigkeit.

12. Die erforderlichen personenbezogenen Daten des Käufers werden von der Urlaubsregion Hillesheim/Vulkaneifel e.V. ausschließlich zur ordnungsgemäßen Abwicklung des Kaufvertrages genutzt. Personenbezogene Daten werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzes erhoben. Bei Online-Bestellungen werden alle vom Kunden angegebenen Daten bei der Übertragung automatisch verschlüsselt und streng vertraulich behandelt.

13. Sollte eine Regelung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, führt dies nicht zur Unwirksamkeit des geschlossenen Vertrages. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.